Unterseite Events

© Historisches Museum der Pfalz Speyer

Sonderausstellung – „Papplic Monuments“

Unter dem Titel „Papplic Monuments“ werden vom 21. bis 30. Januar 2023 Modellbauten des Hambacher Schlosses aus Pappe und Kunststoff im Hambacher Schloss ausgestellt.

Mit einem Arbeitsaufwand von circa 120 Stunden entwickelten und fertigten Auszubildende der Berufsbildenden Schule Neustadt für den Beruf „Packmitteltechnologe/in“ innerhalb eines Jahres die Werke in mühevoller Arbeit und beendeten ihre Praxisaufgabe erfolgreich.

Das Ergebnis des Projekts: Sechs Modelle verschiedenster Formate und Designs, die bereits in Neustadt, zuletzt im Mehrgenerationenhaus, zu bestaunen waren. Nun reisen sie an jenen Ort, der als Vorbild für die arbeitsintensiven und detailverliebten Objekte diente – das Hambacher Schloss.

Die Idee zu diesem Projekt entstand, nachdem ein Schüler der BBS Neustadt bei einem Wettbewerb des Hauptverbands Papier- & Kunststoffverarbeitung (HPV) e.V. mit seinem Modell des Kölner Doms den 3. Platz belegte. Die Wahl der hiesigen Aufgabe fiel schnell auf das Hambacher Schloss als bedeutender Teil der Demokratiestadt Neustadt und als Wiege der deutschen Demokratie.

Die „Papplic Monuments“ sind vom 21. bis 30. Januar täglich von 11 bis 17 Uhr im Siebenpfeiffer-Saal des Schlosses zu besichtigen. Der Besuch der Sonderausstellung ist im Eintrittspreis für das Hambacher Schloss und die Dauerausstellung inbegriffen.

Die Ausstellung konnte durch eine Kooperation der BBS Neustadt an der Weinstraße und dem Bildungsbüro der Stadt Neustadt im Rahmen der Auszeichnung als MINT-Region Rheinland-Pfalz umgesetzt werden.

Datum

Jan 25 - 30 2023
Läuft aktuell…

Veranstaltungsort

Siebenpfeiffer-Saal
Kategorie
MENÜ