01.12: Demokratie-Forum Hambacher Schloss

                                    

dflogo  

"Glücksformel - Gleichheit"

Warum gerechte Gesellschaften für alle besser sind?

 Mittwoch, 01. Dezember 2010, 19 Uhr

SWR-Demokratieforum Hambacher Schloss IV

 

Moderation:

Prof. Dr. Thomas Leif, 2+LEIF (http://www.2plusleif.de)

Diskutanten:

Dr. Dieter Lehmkuhl (Mitinitiator „Appell für eine Vermögensabga-be, Stifter der Bewegungsstiftung)
Dr. Werner Bartens (Leitender Redakteur im Wissenschaftsressort der Süddeutschen Zeitung)
Robert Misik (Österreichischer Journalist und Autor „Anleitung zur Weltverbesserung: Das machen wir doch mit links“; Aufbau Verlag: Berlin 2010).
Dr. Stefan Klein (Wissenschaftsjournalist und Besteller-Autor „Die Glücksformel: oder Wie die guten Gefühle entstehen“; Rhein-beck:Rowohlt: Hamburg 2002)

 

Leitfragen:
1)     In welchem Verhältnis stehen Glück und Gerechtigkeit? Benötigen wir Gerechtigkeit als Voraussetzung, um glücklich sein zu können oder können wir den Weg des Glücks unabhängig davon gestalten?

2)     Lebt man in einkommensgerechten Gesellschaften länger, besser und sozialer, wie die US-amerikanischen Wissenschaftlern Kate Picket und Richard Wilkinson analysieren? (Berlin: Haffmans & Tolkemitt, 2010)

3)     George Orwell schreibt in seinem Roman „Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher“. Steht dieses Postulat für den Abbau sozialstaatlicher Leistungen? Welche positiven, welche bedenklichen Effekte hat der Abbau von Sozialleistungen?

4)     Im Sinne neo-klassischer Ökonomen und Politiker bedürfen Volkswirtschaften Ungleichheit um Wachstum und Wohlstand zu generieren. Ist mit der Weltwirtschaftskrise die Zeit für ein wirtschaftliches Umdenken gekommen, um nachhaltiger, gerechter und auch „glücklicher“ zu leben?

5)     Blicken wir auf das soziale Ungleichgewicht von Nord- und Süd: wie können wir die  Diskrepanz zwischen den Industrie- und Entwicklungsländern mit Blick auf Glück und Gleichheit rechtfertigen und verändern?

 

Direkt nach der Diskussion:

Weinempfang (ab ca. 21:00 Uhr).  Alle Podiumsteilnehmer stehen nach der Diskussion zu intensiven, persönlichen Gesprächen im Festsaal des Hambacher Schlosses bereit. Weinangebot von Winzer Rebholz (Fünf Freunde) aus der Region begleiten die offene Runde mit erstklassigem Riesling.

 

Was bezweckt das Demokratie-Forum Hambacher Schloss?

In Anlehnung an das zeitgeschichtliche Erbe des Veranstaltungsortes bezweckt das Forum die Förderung des politischen Dialogs, insbesondere die Fragestellung im Rahmen der Grundsätze unseres Gemeinwesens, den Grundrechten und der Demokratie. Dazu lädt die Stiftung Hambacher Schloss in Kooperation mit dem Südwestfunk Diskutanten und Gäste viermal im Jahr in die Räumlichkeiten af dem Schlossberg bei Hambach ein und bemüht sich, Debatten auf höchstem Niveau anzubieten.

 

Anmeldungen unter 0 63 21 / 959 78 80

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!