Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

seit im Mai 1832 zum ersten Mal die schwarz-rot-goldene Fahne auf dem Kastanienberg bei Neustadt wehte, gilt das Hambacher Schloss als Wiege der deutschen Demokratie. 

Die Stiftung Hambacher Schloss wurde am 1. Februar 2002 vom Land Rheinland-Pfalz, dem Landkreis Bad Dürkheim, dem Bezirksverband der Pfalz sowie der Stadt Neustadt an der Weinstraße ins Leben gerufen. Institutionell gefördert wird sie durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Gegründet wurde die Stiftung mit dem Ziel, die herausragende Bedeutung des Hambacher Festes vom 27. Mai 1832 für die Entwicklung Deutschlands zur Demokratie und den Weg nach Europa zu verdeutlichen, das Hambacher Schloss wegen seiner kulturellen Bedeutung als Baudenkmal zu erhalten und durch vielfältige Maßnahmen zu einer Belebung dieser historischen Stätte beizutragen.

Konkret verwirklicht wird der Stiftungszweck insbesondere durch:                    

  • Die Dauerausstellung „Hinauf, hinauf zum Schloss!“:

Hier werden die Lebensumstände der Menschen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und die Ideen und Visionen dieser Aufbruchszeit zukünftigen Generationen vermittelt. Dies geschieht anhand fünf spannender Themenkomplexe:

Europa in Unruhe - Auf dem Weg zum Hambacher Fest

Schwarz-Rot-Gold - Symbole für Freiheit und Einheit

Meinungsfreiheit und Zensur - Der Kampf um Presse- und Redefreiheit

Revolution, Parlament, Verfassung - Von Hambach nach Frankfurt

Grundrechte, Freiheit, Völkerfrieden - Der lange Weg zur Demokratie und nach Europa

Die Ausstellung ist ganzjährig und täglich zwischen 10 Uhr und 18 Uhr geöffnet (von November bis März zwischen 11 Uhr und 17 Uhr).

ausstellung

  • Ein vielfältiges Bildungsprogramm:

Der „Geist von Hambach“ – geboren vor über 180 Jahren, als tausende von Menschen mutig und voller Hoffnung zur Schlossruine aufbrachen – ist heute noch spürbar und im Rahmen der vielfältigen Führungs- und Workshop-Programme bewusst erlebbar. Historische Orte wie das Hambacher Schloss bereichern das Lernen immens und ermöglichen einen multisensorischen Zugang zur geschichtlichen wie auch politischen Bildung, deren Ziel es ist, Orientierungshilfen in einer komplexen und sich permanent wandelnden Gesellschaft zu geben. In Workshops und Führungen erleben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Geschichte hautnah und setzen sich auf interaktive und kreative Weise mit Vergangenheit, Gegenwart und eigener Lebenswelt auseinander.

 

Festsaal Bankett

 

Ein Höhepunkt seit Stiftungsgründung war sicherlich die Auszeichnung von der Europäischen Kommission zum Europäischen Kulturerbe im Jahre 2015. Die Begründung der Jury: Das Hambacher Schloss als Schauplatz des Hambacher Festes gilt nicht nur als Wiege der Demokratie in Deutschland, sondern auch als wichtiges Fundament für ein vereintes Europa und ist somit nicht nur nationale, sondern gleichermaßen auch europäische Begegnungsstätte.