Karikaturen-Ausstellung und Skizzenbüchlein

 

21. Februar bis 10. April 2016 im Hambacher Schloss:

Karikaturen-Ausstellung „Presse und Zensur im Vormärz“

&

Präsentation des neuen Exponats

„Skizzenbüchlein aus dem Umfeld des Hambacher Festes“

 

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 21. Februar 2016, 14 Uhr

 

Da liegt er, der gequälte und erschöpfte deutsche Michel, von den europäischen Mächten umringt und in seiner Souveränität beeinträchtigt. Nur ein „Erwachen“ Michels konnte daran etwas ändern: Der Ruf nach der Einheit Deutschlands und nach der Unabhängigkeit fremder Mächte wurde lauter.

Diese und zahlreiche weitere Karikaturen sind in der beeindruckenden Sonderausstellung„Presse und Zensur im Vormärz“ zu bestaunen. Die seltenen Originale aus der Sammlung von Dr. Dieter Ante sind wahre bildliche Schätze und befassen sich auf humorvolle, aber auch zuweilen taktlose Art und Weise mit den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen in Deutschland in den Jahren 1830 bis zur Märzrevolution 1848. Im Spott der Karikaturen spiegelt sich das Klima jener Zeit und so wird Geschichte wunderbar lebendig.

Darüber hinaus wird im Rahmen der Sonderausstellung das „Skizzenbüchlein aus dem Umfeld des Hambacher Festes“ präsentiert. Das neue und besonders wertvolle Exponat entstand zwischen 1832 und 1836 in Straßburg und enthält 25 zeitgenössische Porträts, darunter auch von Persönlichkeiten, die dem Hambacher Fest als Redner oder Organisatoren wichtige Impulse gaben. Wo wäre dieses besondere Exponat besser aufgehoben, als an jenem Ort, an dem sich im Mai 1832 tausende Menschen versammelten, um für Freiheit und Einheit zu demonstrieren – und so freut sich die Stiftung Hambacher Schloss sehr über den Neuerwerb des Skizzenbüchleins, das nun erstmals ausgestellt wird.


Eröffnet wird die Karikaturen-Ausstellung am Sonntag, den 21. Februar 2016 um 14 Uhr im Hambacher Schloss:

Begrüßung:Walter Schumacher – Kulturstaatssekretär und Vorstandsvorsitzender

Leihgeber:Dr. Dieter Ante

Zur Karikaturen-Ausstellung: Heike Ising-Alms – Historisches Zentrum Wuppertal

Zum Skizzenbüchlein: Dr. Kai-Michael Sprenger – Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur

 

Die Karikaturen-Ausstellung „Presse und Zensur im Vormärz“ und das „Skizzenbüchlein aus dem Umfeld des Hambacher Festes“ sind vom 21.02. bis 10.04.2016 während der Öffnungszeiten des Hambacher Schlosses täglich zu sehen.